Unverbindliche Urlaubsanfrage
Anfragen
Zurück zur Übersicht

Spielerisch Skifahren lernen mit „Pizza“ und „Pommes“ und 4 Tipps, wie Sie Kinder zum Skifahren motivieren…

Spielend das Skifahren lernen und ganz viel Spaß dabei haben, das steht bei uns in Pingo’s Kinderskischule an oberster Stelle. So erlernen die Kinder die Skitechnik viel schneller, wenn der Pflugbogen „Pizza“ heißt oder die Parallelfahrt „Pommes“.

Der Club Pingo in Kleinarl mit Skikindergarten und Kinderskischule garantiert Spaß und Erfolg beim Skifahren lernen für unsere Kleinsten.  Mit 3 Jahren können Kids im Club Pingo das Skifahren erlernen. In kleinen Gruppen wird mit einer bunten Mischung aus Spielen, Malen, Basteln und Skifahren alles unterrichtet, was der Rennfahrer von Morgen übers Skifahren wissen muss. Erlebnis-Skiwiese, Förderband, Skikarussel und Bobbahn bieten ideale Möglichkeiten und kleinen Skifahrern Sicherheit im Umgang mit der Skiausrüstung beizubringen.


Wir teilen alle Kinder nach Alter und Können in die passenden Kursgruppen ein, damit jeder das Wissen vermittelt bekommt, dass er gerade braucht und nicht über- bzw. unterfordert ist.

  • Club Ping – Kinder ab 3 Jahre
  • Pingo Anfänger oder Pingo Fortgeschrittene – Kinder von 4-7,9 Jahre
  • Kids & Teens – Kinder von 8-15 Jahre
Logo Pingo's Kinderskischule

 

Doch nicht nur das Equipment, Spielsachen, eine bunte Fantasie-Sprache machen Laune und geben Motivation für den Skikurs. Hier ein paar Tipps, wie Sie Ihre Kinder „bei Laune“ halten:

TIPP #1: Schaffen Sie positive Erlebnisse!
Verbindet Ihr Kind das Skifahren mit kalten Händen, drückenden Skischuhen und dem dauernden Hinfallen besonders bei Anfängern, dann ist das kein Spaß. Schneeballschlachten, gemeinsames Tee trinken, Schneemann bauen, Kinderschminken oder einfach mal etwas Quatsch machen – das sind positive Erlebnisse, die in Erinnerung bleiben. SO bekommen Sie Ihre kleinen Rennfahrer bestimmt auch nächstes Jahr wieder auf die Skier.

 

TIPP #2: Nicht zwingen, belohnen!
Wenn Ihr Kind, auch nach mehrfachen zureden, keine Lust zum Skifahren hat, dann darf man es nicht dazu zwingen. Einfach mal zuschauen oder mitspielen lassen, da kommt die Motivation von ganz alleine!

 

TIPP #3: Motivation in der Gruppe – mit Freunden geht alles leichter!
In der Gruppe lernt das Kind viel unbewusster und leichter, weil es mit Gesprächen und gemeinsamen Skierlebnissen abgelenkt wird. Die Kinder haben gemeinsam Spaß und es bilden sich Freundschaften. Das ist die Gruppendynamik, die meist enorm erfolgreich ist! Und bsonders das Abschlussrennen ist eine große Motivation!

TIPP #4: Richtige Skiausrüstung!
Es ist wichtig, dass der Ski zum Skifahrer passt, der ihn trägt. Nicht zu lang oder zu schwer. Der Helm soll nicht rutschen und die Skibrille nicht drücken. Gerne beraten wir Sie in unserem Sportgeschäft, Sport Kleinarl by Schernthaner.

 

Und nicht vergessen:

  • Skiausrüstung inkl. Ski, Schuhe, Stöcke und Helm sind in der Kursgebühr enthalten.

 
Weitere Informationen zum Kinderskischule und Kinderskigarten in Kleinarl finden Sie unter: www.kinderskischule.at


Wir freuen uns!
Anna Schernthaner
& das Team der Kinderskischule Kleinarl

Gemeinsame Feste und Veranstaltungen - das macht Spaß!
Siegerehrung nach dem großen Abschlussrennen
Lift fahren
Tee trinken

Bewertung

Artikelbewertung ist 5 aus 3 Bewertungen. Wie gefällt Ihnen der Artikel?